Die Impfung gegen das Coronavirus in Südtirol.

Die Impfung gegen das Coronavirus in Südtirol.

Anzahl der verabreichten Impfdosen
62.399
(Stand 05.03.2021 um 06.01 Uhr)

Wer wird wann geimpft?

Der Impfstoff gegen das Coronavirus ist weltweit gefragt. Der Impfplan hängt von den Liefermengen ab.

Phase
1

Der Impfplan des Gesundheitsministeriums sieht in Phase 1 die Impfung der Hochrisikogruppen vor, dazu gehören das Gesundheitspersonal in Krankenhäusern und Seniorenwohnheimen und die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenwohnheime.

Phase
2

Der Impfplan des Gesundheitsministeriums sieht in Phase 2 die Impfung für Personen älter als 60 Jahre, Personen mit Vielfacherkrankung, Immunschwäche und schwache Personen jeden Alters, soziodemografische Gruppen mit deutlich höherem Risiko von schweren Krankheiten oder Tod, sowie Lehrpersonen und Schulpersonal mit hoher Priorität vor.

Phase
3

Der Impfplan des Gesundheitsministeriums sieht in Phase 3 die Impfung vor für das übrige Lehrpersonal und Schulpersonal, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter essenzieller Dienste und Risiko-Umgebungen, Gefängnisse und Gemeinschaftsräume, Personen mit Vielfacherkrankung aller Altersgruppen.

Phase
4

Der Impfplan des Gesundheitsministeriums sieht in Phase 4 die Impfung für die gesamte Bevölkerung vor, die noch nicht zur Impfung eingeladen wurde.

Wie funktioniert der Impfstoff?

Hier finden Sie eine Übersicht über die Impfstoffe, die aktuell in Südtirol verfügbar sind. Die genauen Produktinformationen können Sie auf der Seite "Download" herunterladen.

Um welchen Impfstoff-Typ handelt es sich?

Pfizer BioNTech
mRNA: Es wird eine Boten-RNA gespritzt. Daraus werden Proteine gebildet, die die Antikörperbildung anregen.
Moderna
mRNA: Es wird eine Boten-RNA gespritzt. Daraus werden Proteine gebildet, die die Antikörperbildung anregen.
AstraZeneca
Der Vektorimpfstoff enthält Teile vom abgeschwächten Virus. Der Körper beginnt dagegen Antikörper zu produzieren.

Wer wird mit welchem Impfstoff geimpft?

Pfizer BioNTech
Menschen ab 16 Jahren
Moderna
Menschen ab 18 Jahren
AstraZeneca
Menschen zwischen 18 und 65 Jahren mit Ausnahme von extrem verletzlichen Personen