Die neuen angepassten Impfstoffe sind eingetroffen.

Warum die Impfung wichtig ist

Die Coronaschutzimpfung ist nach wie vor die wichtigste Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus. Geimpfte Personen haben ein deutlich geringeres Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken oder sogar zu sterben. Infektionen mit dem Coronavirus verlaufen bei Geimpften in der Regel deutlich milder. Ebenso kann das Auftreten von Long COVID bei geimpften Personen weitgehend vermieden werden.

Was ist ein bivalenter Impfstoff?

Bivalent bedeutet, dass die Impfstoffe zur Hälfte aus dem herkömmlichen Impfstoff und zur anderen Hälfte aus einem an die Omikron-Varianten angepassten Impfstoff bestehen. Die neuen, bivalenten Impfstoffe schützen so noch besser.

Diese neuen Impfstoffe erzielen einen etwa um 50% höheren Antikörperspiegel als die vorherigen Präparate. Außerdem wirken sie nicht nur gegen schwere Verläufe, sondern schützen auch besser gegen die Ansteckung an sich. Auch in Bezug auf Nebenwirkungen ist der aktualisierte Impfstoff laut Studien besser als der alte.

Wem wird die Impfung jetzt dringend empfohlen?

  • Allen über 60 Jahre, die die 1. oder 2. Auffrisch-Impfung noch nicht erhalten haben
  • Allen über 12 Jahre, mit Vorerkrankungen oder erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf, die die 1. oder 2. Auffrisch-Impfung noch nicht erhalten haben
  • Den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie dem Personal der Seniorenwohnheime
  • Dem Gesundheitspersonal
  • Den Schwangeren

Auch ist die Impfung mit den angepassten Impfstoffen für alle Personen über 12 Jahre möglich, die die 1. oder 2. Auffrisch-Impfung noch nicht erhalten haben.

Gemeinsam stark – jetzt impfen!