14.05.2021

Erfreuliche Fortschritte beim Impfen

Die Impfkampagne in Südtirol kommt gut voran. Mit Stand gestern (13. Mai) sind in Südtirol schon fast 240.000 Impfdosen verimpft worden. In der laufenden Woche vom 10. bis 16. Mai werden voraussichtlich insgesamt 28.000 Impfungen verabreicht.

Seit Donnerstag 13. Mai kann sich die Altersgruppe der 40-49-Jährigen zur Coronaschutz-Impfung anmelden. Mit Stand heute 16:00 Uhr (14. Mai) sind bereits 13.807 Impftermine vergeben worden, 88% der Anmeldungen wurden online getätigt. In Bozen wurden 5.617 Termine vorgemerkt, im Gesundheitsbezirk Meran gingen 3.647 Anmeldungen ein, im Gesundheitsbezirk Brixen waren es 2.236 und in Bruneck 2.307.

Bei der Altersgruppe der 50-59-Jährigen haben mittlerweile schon 63,4% einen Schutz vor dem Virus erlangt, zählt man die Anzahl der Vorgemerkten und die positiv Getesteten in den letzten 3 Monate dazu. Seit letzter Woche kamen 13.763 Menschen zwischen 50 und 59 Jahre dazu, die sich ihren ersten Stich abgeholt haben. Einige Personen dieser Altersgruppe hatten bereits früher die Impfung erhalten, da sie auch in andere Kategorien fielen.

Landesrat Thomas Widmann betont, dass uns nur eine möglichst hohe Beteiligung an der Impfkampagne aus der Pandemie herausführen kann: „Nur wenn eine möglichst große Anzahl der Bevölkerung geimpft ist, kann sich das Virus nicht mehr so schnell verbreiten. Und nur so kann es uns gelingen wieder zur Normalität zurückzukommen. Aus diesem Grund ist es auch für jüngere Bevölkerungsgruppen, die das Infektionsrisiko für sich selbst vielleicht nicht so groß einschätzen, äußerst wichtig sich sofort zur Impfung anzumelden, sobald wir sie ihnen anbieten können.“

Neben allen Menschen die das 40. Lebensjahr erreicht haben, können sich nach wie all jene Personengruppen, die bisher berechtigt waren (Menschen mit einer chronischen oder seltenen Erkrankung, Menschen mit Beeinträchtigungen und Careviver) zur Coronaschutz-Impfung vormerken.

Angesichts der bevorstehenden Urlaubssaison wird daran erinnert, bereits bei der Vormerkung den Termin für die zweite Dosis im Auge zu behalten. Der Zeitraum zwischen 1. und 2. Dosis beträgt bei den Impfstoffen BionTech Pfizer und Moderna ca. 35 Tage und ca. 12 Wochen bei Astra Zeneca. Bei der Anmeldung werden immer Termine für die nächsten 2-3 Wochen angeboten, so dass es möglich ist, den Termin für die Zweitdosis einzuplanen. 

71.336 Südtirolerinnen und Südtiroler haben den Impfzyklus vollständig abgeschlossen und damit den vollen Immunschutz erlangt. 2.026 davon sind, nachdem sie in den letzten 6 Monaten von einer Covid-Infektion genesen sind, bereits nach dem Erhalt von nur einer Impfdosis vollständig immunisiert. Mittlerweile sind 167.101 Personen mit der ersten Dosis geimpft und haben damit einen ersten wichtigen Schutz vor dem Virus aufgebaut.

Diese Woche wurde mit der Verimpfung der Zweitdosen des Schul-, Kindergarten- und Universitätspersonals begonnen, 2.076 Zweitdosen des Vakzins von AstraZeneca sind mittlerweile geimpft worden. 14 Tage nach Erhalt der zweiten Dosis gilt eine Person als vollimmunisiert und erhält darüber hinaus den CoronaPass Südtirol mit der Bestätigung geimpft zu sein.

Online-Anmeldungen: rund um die Uhr, unter https://sanibook.sabes.it oder https://www.sabes.it/vormerken. Telefonisch: Montag bis Freitag, 8:00 – 16:00 Uhr, unter 0471 100999 oder 0472 973850.

Die wichtigsten Daten in Kürze
Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 13.05.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche) Verabreichte Impfdosen: 237.459 (+ 25.493)
Erstdosis: 168.149 (+17.914)
Zweitdosis: 69.310 (+7.575)
vollständig geimpfte Personen: 71.336 (+7.986)

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 33.732 Personen
Erstdosis: 26.544
Zweitdosis: 24.085
Vormerkungen: 254

Personen über 70 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 46.417 Personen
Erstdosis: 34.714
Zweitdosis: 10.269
Vormerkungen: 909

Personen über 60 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 58.927 Personen
Erstdosis: 38.557
Zweitdosis: 7.863
Vormerkungen: 2.768

Personen über 50 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 84.804 Personen
Erstdosis: 34.228
Zweitdosis: 10.114
Vormerkungen: 14.781

Personen über 40 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 74.448 Personen
Erstdosis: 15.878
Zweitdosis: 8.010
Vormerkungen: 12.620

Besonders gefährdete Personen und Caregiver
Diese Personengruppe umfasst ca.: 19.600 Personen 
Erstdosis: 17.084
Zweitdosis: 8.892

Chronisch kranke Personen
Diese Personengruppe umfasst ca.: 52.042 Personen 
Erstdosis: 5.708
Zweitdosis: 609

Schul-, Kindergarten- und Universitätspersonal
Diese Personengruppe umfasst: 21.346 Personen
Erstdosis: 12.536
Zweitdosis: 2.536

Mitarbeiter/innen des Sanitätsbetriebes
(Stand vom 28.04.2021)
Diese Personengruppe umfasst: 10.778 Personen
Erstdosis: 9.008 Personen
Zweitdosis: 7.654 Personen
Gesamt geimpfte Personen: 9.008 (83,6%)

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 105.594
Zweitdosis: 62.688
abgeschlossene Impfzyklen: 59,4%
Moderna
Erstdosis: 13.862
Zweitdosis: 4.546
abgeschlossene Impfzyklen: 32,8%
Vaxzevria (ex AstraZeneca)
Erstdosis: 48.693
Zweitdosis: 2.076
abgeschlossene Impfzyklen: 4,3%

Erwartete Lieferungen (17.05. – 31.05.2021)
Pfizer BioNTech: 63.280 Dosen
Moderna: 15.730 Dosen
Vaxzevria (ex AstraZeneca): 13.750 Dosen
Johnson & Johnson: 3.100 Dosen
Insgesamt: 95.760 Dosen

Informationen zur Impfkampagne und Vormerkung: www.coronaschutzimpfung.it

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

News teilen

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten.

Covid-Zusatzimpfung: Immunsupprimierte Patienten werden angerufen
17.09.2021
Covid-Zusatzimpfung: Immunsupprimierte Patienten werden angerufen
Coronaschutzimpfung – Quote 70 bei impfbarer Bevölkerung
17.09.2021
Coronaschutzimpfung – Quote 70 bei impfbarer Bevölkerung
Andreas Seppi – erste Impfung in New York, zweite Impfung in Auer
14.09.2021
Andreas Seppi – erste Impfung in New York, zweite Impfung in Auer