28.05.2021

Bereits 300.000 Impfdosen verabreicht

Mit gestern, 27. Mai 2021, wurde in Südtirol die 300.000-Grenze an verabreichten Impfdosen durchbrochen. Ganze 214.389 Personen haben ihre Erstimpfung erhalten, damit sind bereits 40 Prozent der Bevölkerung teilgeschützt. Erfolgreich war vor allem das vergangene Impfwochenende mit seinen Vax days & nights.

Mit dem gestrigen Tag wurde in Südtirol die Grenze von 300.000 verabreichten Imfpdosen geknackt, genaugenommen wurden seit dem 27. Dezember 2020 bis gestern 300.926 Impfdosen an den Mann und die Frau gebracht.

Hat es bis zum Erreichen der 100.000 verabreichten Impfdosen noch 88 Tage gebraucht, waren bis zum Erreichen der 200.000-Grenze nur mehr 40 Tage nötig. Die dritte Hundert-Tausender-Marke fiel dann sogar innerhalb von nur 23 Tagen. Die Coronaschutzimpfung hat in den vergangenen Tagen weiter an Fahrt aufgenommen.
Allein von Freitag, 21. Mai bis Sonntag, 23. Mai wurden in den Impfzentren des Landes 18.371 Personen geimpft. Damit wurde das vorgegebene Impfziel von 11.053 zu impfenden Personen um sage und schreibe 7.318 Personen übertroffen.
Seit vergangenen Freitag bis gestern wurden insgesamt 34.468 Dosen verimpft. Vollständig geimpft sind in Südtirol nun 97.105 Personen, insgesamt haben bereits 214.389 Personen ihre erste Impfung bekommen, damit sind nun 40 Prozent der Bevölkerung teilgeschützt.

Landesrat Thomas Widmann: „Impfen ist neben Einhaltung der AHA-Regeln und Testen eine der drei Säulen, auf die wir in der Pandemiebekämpfung bauen. Diese Säule wird erfreulicherweise immer fester und breiter. Je massiver diese Säule wird, umso eher werden wir uns aus den Fängen dieser Pandemie befreien können.“

Generaldirektor Florian Zerzer: „Es freut mich, dass viele Bürgerinnen und Bürger ihre Eigenverantwortung sowie die Verantwortung für die Gesellschaft wahrnehmen und den Aufrufen des Südtiroler Sanitätsbetriebes, sich gegen Corona impfen zu lassen, Folge leisten. Denn wir alle wissen: Nur wenn die Impfrate hoch genug ist, wird der kommende Herbst und Winter ruhiger als der vergangene.“

Ganze 81,9 Prozent der über 80-jährigen in Südtirol sind bereits geimpft, sind für die Impfung vorgemerkt oder sind genesen. Bei den 70 bis 79-jährigen beträgt dieser Anteil 79,7 Prozent und bei den 60 bis 69-Jährigen 73 Prozent.

Auch die Open Vax Days gehen weiter, mit dem großen Vorteil der abendlichen Impfung und vielfach auch am Wochenende. Angeboten werden alle Impfstoffe.

Die Termine der Open Vax Days:

  • Brixen Cusanus Akademie: Fr. 28.05.21, 14:00-22:00 Uhr
  • Bozen Messe: Fr. 28.05.21, 09:30-22:00 Uhr
  • Bozen Messe: Sa. 29.05.21, 09:00-21:00 Uhr
  • Bruneck M. Pacher Haus: Sa. 29.05.21
  • Bozen Messe: So. 30.05.21, 09:00-21:00 Uhr
  • Bozen Messe: Di. 01.06.21
  • Lana Kulturhaus: Di. 01.06.21, 14:00-22:00 Uhr
  • Schlanders Kulturhaus: Di. 01.06.21, 08:00-21:00 Uhr
  • Bozen Messe: Mi. 02.06.21, 08:00-21:00 Uhr
  • Brixen Cusanus Akademie: Mi. 02.06.21, 17:00-23:00 Uhr
  • Sterzing Stadttheater: Mi. 02.06.21, 17:00-23:00 Uhr
  • Sterzing Stadttheater: So. 06.06.21, 07:30-18:30 Uhr

Termine können hier vorgemerkt werden: www.sabes.it/vormerken

Der aktuelle Impfreport - die wichtigsten Daten in Kürze

Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 27.05.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche) Verabreichte Impfdosen: 300.926 (+ 34.468)
Erstdosis: 214.389 (+25.300) 
Zweitdosis: 86.537 (+9.168)
vollständig geimpfte Personen: 97.105 (+16.480)

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 33.732 Personen
Erstdosis: 26.921
Zweitdosis: 24.424
Vormerkungen: 156

Personen über 70 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 46.417 Personen
Erstdosis: 35.946
Zweitdosis: 11.728 
Vormerkungen: 397

Personen über 60 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 58.927 Personen
Erstdosis: 41.232 
Zweitdosis: 13.627 
Vormerkungen: 728

Personen über 50 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 84.804 Personen
Erstdosis: 50.249
Zweitdosis: 13.835
Vormerkungen: 2.371

Personen über 40 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 74.448 Personen
Erstdosis: 33.843 
Zweitdosis: 10.838 
Vormerkungen: 5.035

Besonders gefährdete Personen und Caregiver
Diese Personengruppe umfasst ca.: 19.600 Personen
Erstdosis: 17.945
Zweitdosis: 10.200

Chronisch kranke Personen
Diese Personengruppe umfasst ca.: 52.042 Personen
Erstdosis: 8.565
Zweitdosis: 1.087

Schul-, Kindergarten- und Universitätspersonal
Diese Personengruppe umfasst: 21.346 Personen
Erstdosis: 12.714
Zweitdosis: 9.414

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 135.723
Zweitdosis: 71.157
abgeschlossene Impfzyklen: 52,4%

Moderna
Erstdosis: 22.201
Zweitdosis: 4.966
abgeschlossene Impfzyklen: 22,4%

Vaxzevria (ex AstraZeneca)
Erstdosis: 55.263
Zweitdosis: 10.414
abgeschlossene Impfzyklen: 18,8%

Johnson & Johnson
Erstdosis: 1.202

Erwartete Lieferungen (31.05. – 14.06.2021)
Pfizer BioNTech: 79.560 Dosen
Moderna: 10.010 Dosen
Vaxzevria (ex AstraZeneca): 7.590 Dosen
Johnson & Johnson: 6.950 Dosen
Insgesamt: 104.110 Dosen

CoronaPass Südtirol
Seit gestern Abend kann der CoronaPass auch von Personen heruntergeladen werden, die nur eine Impfdosis erhalten haben. Der CoronaPass gilt ab dem 15. Tag der Verabreichung. Es nach dieser Frist braucht es keinen zweiten Login in das CoronaPass-Portal. Der QR-Code generiert ab dem 15. Tag das Häkchen, um Zutritt zu den CoronaPass-Areas zu erhalten (Download: https://coronapass.civis.bz.it).

In manchen Fällen gibt es Schwierigkeiten, den CoronaPass online zu erhalten, obwohl die Voraussetzungen gegeben sind. Das häufigste Problem: Die Kontaktdaten (E-Mail oder SMS) stimmen nicht mit den Daten überein, die der Nutzer zuvor dem Südtiroler Sanitätsbetrieb für die Impfung, die Benachrichtigung über die Isolierung oder den Test mitgeteilt hatte.
Deshalb werden die Nutzer gebeten, es gegebenenfalls mit einer anderen Telefonnummer oder E-Mail-Adresse erneut zu versuchen. Es kann auch zu Problemen bei der Dateneingabe gekommen sein.
Sollten die Probleme weiterhin bestehen, werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, sich an die folgenden E-Mail-Adressen zu wenden:
• für den Impfschein: sarscov2@sabes.it
• für die Bescheinigung für Geheilte oder Ergebnis des negativen Testergebnisses: coronapass@sabes.it
Als Betreff in der E-Mail sollte "CORRECTION" angegeben werden.
Die E-Mail sollte Vor- und Nachnamen, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, das Datum der ersten und zweiten Impfung bzw. Genesungsschein sowie die Kopie eines Ausweises oder eines gleichwertigen Dokuments der betroffenen Person enthalten.

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

News teilen

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten.

Covid-Zusatzimpfung: Immunsupprimierte Patienten werden angerufen
17.09.2021
Covid-Zusatzimpfung: Immunsupprimierte Patienten werden angerufen
Coronaschutzimpfung – Quote 70 bei impfbarer Bevölkerung
17.09.2021
Coronaschutzimpfung – Quote 70 bei impfbarer Bevölkerung
Andreas Seppi – erste Impfung in New York, zweite Impfung in Auer
14.09.2021
Andreas Seppi – erste Impfung in New York, zweite Impfung in Auer