03.11.2021

Neue Uhrzeit Autogrammstunde im Krankenhaus Bozen

Der FC Südtirol unterstützt die Impfkampagne des Südtiroler Sanitätsbetriebes nach Kräften und hat deshalb auch 100 Eintrittskarten für das Spiel gegen Feralpisalò am 21. November für Erstgeimpfte zur Verfügung gestellt. Die Autogrammstunde im Krankenhaus Bozen am Freitag, den 5. November muss aus trainingstechnischen Gründen auf 12:30 Uhr vorverlegt werden.

Die Gutscheine für die Eintrittskarten erhalten all jene, die sich eine erste Impfdosis in den Impfzentren Bozen, Meran und Auer verabreichen lassen, solange sie verfügbar sind. Die entsprechenden Impftermine finden bis Freitag, den 5. November statt. Am 5. November gibt es ab 12:30 Uhr auch eine Autogrammstunde mit einigen Spielern der ersten Mannschaft (aus organisatorischen Gründen wird diese nicht wie ursprünglich angekündigt, um 14:00 Uhr, sondern um 12:30 Uhr abgehalten).

Die Gutscheine können online auf der eigens eingerichteten Webseite www.Fc-suedtirol.com/-vaccinazioneanticovid oder telefonisch unter der Nummer 0471 266053 eingelöst werden.

An folgenden Impfterminen werden die Gutscheine verteilt:

Mittwoch, 3. November

##Bozen, Impfzentrum Neue Klinik, von 08:00 - 16:30 Uhr – nur mit Vormerkung

Donnerstag, 4. November

##Meran, Impfzentrum Julia, von 10:30 - 17:00 Uhr – nur mit Vormerkung

##Bozen, Impfzentrum Neue Klinik, 08:00 - 16:30 Uhr - nur mit Vormerkung

Freitag, 5. November

##Bozen, Impfzentrum Neue Klinik, von 08:00 - 16:30 – nur mit Vormerkung

(Autogrammstunde mit den Spielern um 12:30 Uhr)

Vormerkung:
##online https://sanibook.sabes.it

##telefonisch von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr unter Tel. 0471 100 999 

Presse-Informationen:
Abteilung Kommunikation, Südtiroler Sanitätsbetrieb

News teilen

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten.

Sterzing impft diesen Freitagnachmittag
09.08.2022
Sterzing impft diesen Freitagnachmittag
Neue Impfzeiten in Meran und Schlanders
08.08.2022
Neue Impfzeiten in Meran und Schlanders
Coronaschutzimpfung
05.08.2022
Coronaschutzimpfung